Raus aus der Pflicht, rein in die Kür: Mehr als 1.300 Senior-Spezialisten aus der Automobilindustrie bilden bei ASE das größte Experten-Netzwerk dieser Art in Deutschland.

Raus aus der Pflicht, rein in die Kür: Mehr als 1.300 Senior-Spezialisten aus der Automobilindustrie bilden bei ASE das größte Experten-Netzwerk dieser Art in Deutschland.

Kompetenz auf Abruf – kurzfristig und jederzeit: ASE ‚AUTOMOTIVE SENIOR EXPERTS’ vermittelt exklusiv Fach- und Führungskräfte aus der Automobilindustrie, die ihr Erfah-rungswissen und ihr Know-how nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben als Interim-Manager zur Verfügung stellen.

ASE ist mit über 1.300 Senior-Spezialisten aus der Automobilindustrie das größte Netzwerk dieser Art in Deutschland. Horst Straubmann ist einer von ihnen. In wenigen Tagen wird er im Großraum Sao Paulo seinen Dienst antreten. Als Leiter einer ‚Task Force’ in der Montage eines Lieferanten für Motorenkomponenten. Das deutsch-brasilianische Unternehmen hat einen lukrativen OEM-Auftrag eingefahren. Doch noch stimmt die Qualität der montierten Komponenten nicht. Die Prozesse laufen noch nicht rund, die Ausschussraten sind zu hoch.

Straubmann weiß, was er tut. 20 Jahre lang leitete der heute 66-Jährige die Qualitätssicherung bei einem mittelständischen Zulieferunternehmen in Nordrhein-Westfalen. Er übernimmt für die Zeitdauer von sechs Monaten dieses Projekt. Die Vermittlung des erfahrenen  Qualitätsmanagers erfolgte über ‚Automotive Senior Experts’, kurz ASE.

„Wir können es uns nicht mehr leisten, die Ressourcen hoch qualifizierter Führungskräfte mit dem Eintritt in den Ruhestand von heute auf morgen abzuschreiben. Das ist volks-wirtschaftlicher Unsinn“, sagt Steffen Haas. Der ASE-Geschäftsführer unterstützt mit seiner Initiative die Automobilindustrie, um das wertvolle Know-how der Senior Experten für die Branche zu erhalten.

weiterlesen