Bereits in der Erstausbildung erlernen junge Menschen den Umgang mit Hochvolttechnik. Nun schult Audi ganz gezielt auch ältere Mitarbeiter in dieser Technik, um anspruchsvolle Aufgaben an Hybrid- und Elektrofahrzeugen zu übernehmen. Das Land Bayern unterstützt diese Fortbildung: Vor kurzem übergab die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner den Zuwendungsbescheid an das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung mit dem Audi zusammen eine „Qualifizierung älterer Mitarbeiter in der Automobilbranche für den Umgang mit Hochvoltfahrzeugen“ konzipiert. So werden ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter praxisnah geschult. Dieter Omert, Leiter Bildungswesen bei Audi erläutert dazu: „Mit dieser zielgruppengerechten Qualifizierung schaffen wir für ältere Audianer einen passgenauen Einstieg in unsere Zukunftstechnologien.“ Zugleich lieferten ältere Mitarbeiter mit „ihrem fundierten Wissen und ihrer Erfahrung Ideen für die Mobilität von morgen“.