Monat: Mai 2015

Verkauf von E-Autos stagniert

Die Zulassungszahlen von Elektroautos stagnieren und liegen weit hinter dem erklärten Ziel der Bundesregierung zurück: 2020 sollten 1 Million E-Autos auf deutschen Strassen zugelassen sein. Aktuell sind es 107.754 Hybride und 18.948 Fahrzeuge mit Elektroantrieb. Angesichts von über 62 Millionen Wagen im gesamten Fahrzeugbestand machen Elektroautos gerade mal einen Anteil von 0,2 Prozent aus. Laut Politik müssten es aber achtmal so viel werden. Das Vorhaben zum grünen Stromtanken scheint damit kaum einzuhalten. Auch Branchenexperten zufolge ist dieses Ziel kaum realistisch.

Vor allem in Städten wurden batteriebetriebenen Autos große Chancen eingeräumt. Doch das sieht momentan anders aus: Laut einer aktuellen Studie des Instituts für Verkehrsforschung am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) werden E-Autos bislang vor allem als Zweitwagen genutzt. Zudem wohnen mehr als die Hälfte der privaten Nutzer von E-Autos in Gemeinden mit weniger als 20.000 Einwohnern. In einer größeren Stadt mit mehr als 100.000 Einwohnern lebt nur etwa jeder Fünfte.

Obwohl das Angebot in Deutschland mit 43 E-Modellen und 72 Hybriden derzeitig so groß wie nie ist, stagniert die Zahl der Zulassungen. Die Bundesregierung will Mitte Juni ihre aktuellen Erwartungen zum Thema Elektroauto präsentieren.

 

ASE Seniorexperten auf haufe.de

Auf haufe.de/personal – dem Portal für Personalfachleute – findet sich ein Kommentar von Steffen Haas, dem Gründer von ASE Seniorexperts, zur aktuellen IW Studie. Der Onlineartikel handelt von der Beschäftigung Älterer, denn mittlerweile arbeiten knapp neun Prozent der über 65-Jährigen weiter.

Der Artikel wurde am 11.05.2015 veröffentlicht.

Auf haufe.de/personal weiterlesen →

Mit 65 ist längst noch nicht Schluss

Immer mehr Deutsche wollen nach dem Erreichen des Rentenalters weiter arbeiten. Das zeigt die neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Demnach arbeiteten im Jahr 2013 in der Bundesrepublik 8,7 Prozent der 65- bis 74-Jährigen. Damit sind in Deutschland bereits mehr Angehörige der Generation 65 plus erwerbstätig als im EU-Durchschnitt. Insbesondere Gutverdiener und Hochqualifizierte arbeiten gerne länger und leisten so einen Beitrag zur Fachkräftesicherung.

Das bestätigt auch Steffen Haas, Gründer von ASE Automotive Senior Experts, dem Vermittlungsportal für Seniorexperten im Ruhestand: „Insbesondere Personen, die vor dem Ruhestand beruflich sehr erfolgreich waren, wollen ab dem Rentenalter ihre Karriere nicht gleich an den Nagel hängen und suchen weitere Herausforderungen.“ Sein Seniorexpertenservice ASE vermittelt 2.000 Experten aus der Automobil- und Zulieferbranche sowie dem Anlagen- und Maschinenbau. „Das sind Menschen, die ihre beruflichen Aufgaben mit Leidenschaft und Herzblut angegangen sind und es bis in die höchsten Managementebenen geschafft haben. Ein Spitzensportler schaltet ja auch nicht gleich auf Null, wenn er sich aus dem Profisport zurückzieht.“

Ein Artikel zur Studie ist von Tobias Kaiser am  6. Mai 2015 auf welt.de erschienen.
Weiterlesen

 

ASE Automotive Senior Experts präsentiert sich beim VDA-Mittelstandstag

Der Verband der Automobilindustrie – VDA – lädt zum 15. Mal zur Jahrestagung der mittelständischen Unternehmen ein. Der Mittelstandstag steht vom 7. bis 8. Mai 2015 unter dem Motto „Zusammenarbeit in einer globalisierten Welt: Mittelstand auf Augenhöhe?!“. ASE präsentiert sich dort als Aussteller.

Das Interim Management Vermittlungsportal ASE Automotive Senior Experts wird auf dem VDA-Mittelstandstag mit einem Stand vertreten sein. Das Unternehmen vermittelt seit 2009 qualifizierte und erfahrene Führungskräfte im Ruhestand an die Automobil- und Zulieferindustrie. Mittlerweile haben sich 2.000 Senior-Experten bei ASE registriert.

15. VDA-Mittelstandstag
Zusammenarbeit in einer globalisierten Welt: Mittelstand auf Augenhöhe?!

07.- 08. Mai 2015
Kempinski Hotel Gravenbruch

Aus dem Mittelstand für den Mittelstand: Das Programm beinhaltet Vorträge und Workshops zu speziell auf den Mittelstand zugeschnittenen Themen. Eine wesentliche Rolle wird dem Thema Internationalisierung und Sicherung des Standortes Deutschland gewidmet, sowie Technologie und Innovation. Der VDA Mittelstandstag will zudem genügend Zeit für Diskussionen und Austausch untereinander bieten.

 

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén